EUROFILMER
Europäischer Autorenkreis für Film und Video e. V.
European Film & Video Makers Circle

Über uns

Die EUROFILMER, wer sind wir?

Es gibt uns schon lange, seit 1976. Anlass zur Gründung des EAK war damals der Wunsch, eine faire Plattform zu schaffen, wo jeder Amateur seinen Film präsentieren kann und er Menschen begegnet, die das gleiche Hobby betreiben.

Unsere Mitglieder kommen aus verschiedenen Europäischen Ländern. Deswegen gaben wir uns den Namen "Europäischer Autorenkreis für Film und Video - EAK". Bei unseren Veranstaltungen treffen sich Menschen verschiedener Kulturen mit unterschiedlichen Denk-weisen und Ansichten zum Gedankenaustausch und zur Präsentation ihrer Videos. Die Mit-gliedschaft kann über einen Film- oder Videoclub erworben werden. Aber auch als Einzel-mitglied sind sie uns willkommen.

 

Was bieten wir?

Der EAK hat den Europäischen Raum in verschiedene Bezirke eingeteilt. Dort finden im Frühjahr regelmäßig FILMFOREN statt, zu denen die Videofilmer ihre Filme einreichen können. Eine mehrköpfige, fachkundige Jury bewertet die Filme und legt fest, welche davon zum EURO-FILMFESTIVAL weitergereicht werden. Dieses Festival wird dann im Herbst an unterschiedlichen Orten ausgerichtet.

Hier kann sich der Filmautor einen Vergleich zwischen seinem Projekt und der Leistung anderer Filmer verschaffen. Dabei entstehen oftmals Kontakte und Freundschaften, die für die weitere Filmarbeit, aber auch in menschlicher Hinsicht von großem Wert sind.

 

Bewertung der Filme

Uns stehen erfahrene Juroren zur Verfügung. Wir verzichten bewusst auf Juroren aus dem Profilager. Wir haben einen Bogen mit Bewertungspunkten entwickelt, bei dem sich jeder Juror mit klaren Aussagen festlegen muss. Er hat auch die Möglichkeit, unklare Punkte zur Diskussion zu stellen.

Die Filme werden nach der Bewertung auf den Foren und dem Festival öffentlich gezeigt, aber nicht diskutiert. Wir vermeiden dadurch, dass von Juroren unbedachte Äußerungen den Autor verletzen. Der Filmer bekommt nach der Preisverleihung einen Bewertungsbogen mit den Durchschnittspunkten. Daraus erkennt er sowohl seine gelungenen als auch seine verbesserungsfähigen Leistungen. Wir legen besonders Wert auf einen freundschaftlichen Umgang zwischen Autoren, Juroren und Veranstaltern. Die herzliche Atmosphäre macht jedes Filmforum und Filmfestival des EAK zu einem Erlebnis.

 

Unser Ziel

Die Erhaltung und Weiterentwicklung des Amateurfilms. Es ist nicht unsere Absicht, den Amateur zum Profi zu machen. Wir wollen dem Amateurfilmer ein zu Hause bieten und den Filmer zu noch mehr Leistung anspornen.

Reichen sie ihren Film einfach mal bei uns ein, auch wenn sie noch kein EAK-Mitglied sind. Die Startgebühr ist gering.

 

Warum zu den EUROFILMERN? Gründe zum Beitritt:

  • Erfahrungsaustausch und Hilfe untereinander, mit befreundeten Vereinen und Einzelmitgliedern.
  • Vorführung und Bewertung der eigenen Filme, denn nur so erkennen Sie, wie ihr Film beim Publikum ankommt.
  • Kostenfreier Bezug der Verbandszeitschrift "Der Eurofilmer" mit neusten Informationen über Filmtechnik, unsere Veranstaltungen und Berichte unserer Mitglieder.
  • GEMA-Freiheit für die Vorführungen ihrer Filme bei Veranstaltungen unseres Verbands, unserer Clubs und Einzelmitglieder.
  • Kostenfreie Vorträge, Seminare, Workshops und Referate rund um das Filmen und den Filmschnitt durch unsere erfahrenen Referenten.
  • Sie erhalten einen Mitgliedsausweis, der Sie als Amateurfilmer ausweist und mehrsprachig um Unterstützung bittet.
  • Planung und Durchführung von Gemeinschaftsprojekten.
  • Teilnahme an Filmwettbewerben auf den Wettbewerbsebenen der Eurofilmer.
  • Das gesellige Beisammensein kommt in unseren Filmclubs und bei unseren Veranstaltungen nicht zu kurz.
  • Bei uns lernen Sie viele neue Filmfreunde kennen.
  • Wir helfen bei der Gründung von Filmclubs mit Rat und Tat.