EUROFILMER
Europäischer Autorenkreis für Film und Video e. V.
European Film & Video Makers Circle

Euro-Filmfestival 2016 Ahrensburg 23. - 24. Sept. - ERGEBNISLISTE

 

Autor

Titel

Land

Rang

Festivalsieger

 

Heinz-Werner Breiter

The Last Garden

A

Gold

Goldmedaille

1

Heinz-Werner Breiter

The Last Garden

A

Gold

2

Markus Beerli

Hautnah

CH

Gold

3

Frank Lauter

Ein Dorf wird braun

D

Gold

4

Ayhan Türkel

The Last Member

CH

Gold

Silbermedaille

5

Hansueli Holzer

Für eine Priese Salz

CH

Silber

5

Christian - Brülle Drews

Bei den Asphalthelden

D

Silber

7

Bergen Fritidsfilmere

Mokkabonner

NO

Silber

8

Harald Scholz

Abwärts

A

Silber

9

Anton Wallner

Mai Pen Rai

D

Silber

10

Dieter Prill

Evulero

D

Silber

11

Paul Zöllner

Emil vom Baumarkt

D

Silber

12

Willi Grau

As - Salam - Allaykum

CH

Silber

13

Reinhard Merke

Sizilien, die feurige Schönheit

D

Silber

14

Roswitha Wirtz

Und dennoch muss ich weiter ziehn

D

Silber

15

Urs Schadegg

Tatoo

CH

Silber

16

Filippo Lubiato

Der Fremde im Wind

CH

Silber

17

Peter Dinter

Im Kaffeeland Quindio

D

Silber

18

Max Conradt

Von Hand zu Hand

D

Silber

19

Günther Walz

Hotspot

D

Silber

19

Erwin Bosch

Applaus für ein Pferd

A

Silber

21

Franz Plessi

Russland 1014

CH

Silber

22

Peter Klüver

Und dennoch geht es weiter

D

Silber

23

Wiard Klose

Lebensraum Garten

D

Silber

24

Franc Kopic

Mosaik

SLO

Silber

25

Manfred Fuchs

Der Juwel am Hallstätter See

A

Silber

26

Juri Logutenok

Ein faszinierendes Haus

D

Silber

28

Josef Köfler

Erinnerungen an Lantschfeld

A

Silber

28

Helmut Savini

Petry Heil

D

Silber

Bronzemedaille (in alphab. Filmtitelfolge)

 

ASFA Gemeinschaft Lübeck

Ansehen und Macht

D

Bronce

 

Gerhard Jagow

Auf der Reeperbahn des Seilers

D

Bronce

 

Manfred Klein

Auftrag Gräfenberg

CH

Bronce

 

Horst Krause

Dämmung

D

Bronce

 

Herbert Oberlin

Das Jahr

CH

Bronce

 

Günter Viereckt

Den Darstellern sei Dank

CH

Bronce

 

Arno Wehrmann

Der Augsburger Japan - Garten

D

Bronce

 

Roland Mees & Doris Graf

Der Rekord - Tirggel

CH

Bronce

 

Erik Jäger

Der vermeidbare Tod

D

Bronce

 

Xaver Mayer

Die ersten Erdbeeren

D

Bronce

 

Dieter Amsler

Die guten alten Zeiten

CH

Bronce

 

Irmlind Mallon

Die Puppendoktorin im Hessischen Puppenmuseum

D

Bronce

 

Reinhard Sturm

Die Welt der kleinen Motive

D

Bronce

 

Erich Hirsch

Edelsteine mit Flossen

D

Bronce

 

Veronika Schönberger

Ernas seltsame Geflogenheit

D

Bronce

 

Heinrich Nerowski

Franz und das grüne Gold der Toskana

D

Bronce

 

Gerhard Merz

Für Führer, Volk und Vaterland

D

Bronce

 

Theo Knour

Gardasee

D

Bronce

 

Erich Gujer

Hänsel und Gretel

CH

Bronce

 

Norbert Oberholzer

Hornissen in meinem Garten

CH

Bronce

 

Frieder Mallon

Impressionen vom Tauchgang im Roten Meer

D

Bronce

 

Erwin Sprenger

Jemen - Orientalisches Bilderbuch

A

Bronce

 

Denny Schönemann u. der Filmclub Gera Pforten

Keine Schlager im Rundfunk-Die Abrechnung Teil 2

D

Bronce

 

Willi Waser

Polizeitaucher im Training

CH

Bronce

 

Per Ogland

The little train in the forest

NO

Bronce

 

Hansruedi Huwiler

Todo Tango

CH

Bronce

 

Jens Hingst & Michael Reinhard

Über uns

D

Bronce

 

Eckhard Splieth

Wildtiere Mittelschweden

D

Bronce

 

Ester Tscherrig

Wo ist nur....

CH

Bronce

Lobende Anerkennung (in alphab. Filmtitelfolge)

 

Dieter Scholz und die Moviebande

Ausgesetzt

D

Lob. Anerkennung

 

Peter Knöri

DJAMBO DJAMBO

CH

Lob. Anerkennung

 

Gerhard Menzel

Meine erste Radtour mit Opa

D

Lob. Anerkennung

 

Arthur Stocker

Normandie 2014

CH

Lob. Anerkennung

 

Filmlaufliste

 

Freitag 23.09.2016  Beginn um 9:00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

            Begrüßung durch den Präsidenten Uwe Haase

 

 

 

            Hinweise durch den Veranstalter Wolfgang Thomas

 

 

 

 

 

 

 

 

Filmblock 1, Beginn 9:15 Uhr

 

 

 

Film Nr.

Titel

Autor

Land

Laufzeit

0

Trailer

Forum Nord

D

03:00

1

Der Augsburger Japan-Garten

Arno Wehrmann

D

09:33

2

Ein faszinierendes Haus

Juri Logutenok

D

15:56

3

Für Führer, Volk und Vaterland

Gerhard Merz

D

08:37

4

Applaus für ein Pferd

Erwin Bosch

A

15:51

5

Für eine Priese Salz

Hans-Ulrich Holzer

CH

09:24

 

 

 

 

 

 

ca 10:20 Uhr Kaffeepause

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Filmblock 2  Beginn um 10:45 Uhr

 

 

 

6

Die Puppendoktorin im Hessischen Puppenmuseum

Irmlind Mallon

D

19:28

7

Hotspot

Günther Walz

D

09:31

8

Die Welt der kleinen Motive

Reinhard Sturm

D

15:19

9

Und dennoch muss ich weiter ziehn

Roswitha Wirtz

D

10:23

10

Franz und das grüne Gold der Toskana

Heinrich Nerowski

D

13:43

11

Von Hand zu Hand

Max Conradt

D

14:44

12

Die guten alten Zeiten

Dieter Amsler

CH

10:13

 

 

 

 

 

 

Ca. 12:30 Uhr Mittagspause

 

 

 

 

13:45 Uhr: Empfang des Bürgermeisters von Ahrensburg Herr Michael Sarach im Foyer

 

 

 

 

 

 

Filmblock 3  Beginn 14:15 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

13

Im Kaffeeland Quindio

Peter Dinter

D

16:34

14

The Last Garden

Hans-Werner Breiter

A

19:46

15

Ernas seltsame Geflogenheit

Veronika Schönberger

D

07:17

16

Lebensraum Garten

Wiard Klose

D

19:34

17

Polizeitaucher im Training

Willi Waser

CH

09:29

18

Jemen - Orientalisches Bilderbuch

Erwin Sprenger

A

13:44

19

Der Fremde im Wind

Filippo Lubiato

CH

16:03

20

Auftrag Gräfenberg

Manfred Klein

CH

15:59

21

Russland 2014

Franz Plessl

CH

16:04

 

 

 

 

 

 

Ca, 16:45 Kaffeepause

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Filmblock 4  Beginn 17:00 Uhr

 

 

 

22

Und dennoch geht es weiter

Peter Klüver

D

12:07

23

Ansehen und Macht

ASFA Lübeck

D

20:00

24

Impressionen vom Tauchgang im Roten Meer

Frieder Mallon

D

07:21

25

Den Darstellern sei Dank

Günter Viereckt

CH

13:11

26

Evulero

Dieter Prill

D

09:03

27

Hornissen in meinem Garten

Norbert Oberholzer

CH

20:00

28

Emil vom Baumarkt

Paul Zöllner

D

11:14

29

Der Rekord - Tirggel

Roland Mees&Doris Graf

CH

04:26

30

Tatoo

Urs Schadegg

CH

14:54

31

Das Jahr

Herbert Oberlin

CH

19:28

32

Mokkabonner

Bergen Fritidsfilmere

NO

08:44

 

ca.19:30 Uhr Abendessen, danach Treffpunkt Bar und Foyer  

 

 

 

 

 

 

Sonnabend, 24.09.2016   Beginn 8:30 Uhr

 

 

 

 

Hinweise durch den Veranstalter Wolfgang Thomas

 

 

 

Filmblock 5

 

 

 

0

Vorfilm: Die moderne Filmausrüstung

Horst Burmeister

D

08:00

33

Die ersten Erdbeeren

Xaver Mayer

D

08:20

34

Sizilien, die feurige Schönheit

Reinhard Merke

D

18:20

35

Auf der Reeperbahn des Seilers

Gerhard Jagow

D

10:11

36

As - Salam - Allaykum

Willi Grau

CH

20:00

37

Erinnerungen an Lantschfeld

Kosef Köfler

A

16:11

38

Wo ist nur...

Ester Tscherrig

CH

01:07

39

Bei den Asphalthelden

Christian Brülle-Drews

D

08:39

40

Todo Tango

Hansruedi Huwiler

CH

16:23

 

 

 

 

 

 

Ca. 10:35 Kaffeepause

 

 

 

 

Filmblock 6 Beginn 10:50 Uhr

 

 

 

41

Ein Dorf wird braun

Frank Lauter

D

18:00

42

Abwärts

Harald Scholz

A

05:41

43

The Last Member

Ayhan Türkel

CH

20:00

44

Mai Pen Rai

Anton Wallner

D

18:07

45

Mosaik

Franc Kopic

SLO

03:38

46

Hautnah

Markus Beerli

CH

22:12

47

Der Juwel am Hallstättersee

Manfred Fuchs

A

18:29

 

Ca. 12:40  Projektion Ende, Mittagessen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

14:30 Uhr  Stadt - Land - Fluss  Busabfahrt vor dem Hotel

 

 

 

19:15 Uhr  Rückkehr

 

 

 

 

20:00 Uhr  festliche Abendgala mit Preisvergabe

 

 

 

 

Grußworte des Präsidenten des EAK

Liebe Gäste, liebe Eurofilmerinnen, liebe Eurofilmer!

Als Präsident der EUROFILMER freue ich mich, dass das Euro-Filmfestival 2016 vom 23. bis zum 24.September in Ahrensburg (Holstein) stattfindet.

Wie in den Jahren zuvor stellen sich ambitionierte, nichtprofessionelle Filmautorinnen/Filmautoren der Öffentlichkeit und präsentieren ihre Filmprojekte.

Die Autorinnen/Autoren haben ihre Filme einer fachkundigen Jury vorgeführt und konnten auch diesmal mit Kreativität und Ideenreichtum überzeugen.

Ich bin überzeugt, dass die Filmvorführungen auch Euer Interesse ansprechen werden und ich freue mich, Euch alle in der 32.000 Einwohnerstadt Ahrensburg - vor den Toren Hamburgs gelegen  - Herzlich Willkommen zu heißen.

Ein besonderes Anliegen ist es, mich mit den Mitgliedern bei der Gelegenheit auszutauschen um ihre Ideen und Wünsche in Erfahrung zu bringen. Ich freue mich auf Euch.

Den Organisatoren des diesjährigen EUROFILM-FESTIVAL möchte ich im Vorwege meinen Dank aussprechen. Ich durfte als Gast an so mancher Sitzung des sogenannten „Kompetenzteam“ teilnehmen und habe hautnah mitbekommen was für ein Engagement und organisatorisches Talent dazu gehört solch eine Veranstaltung bis in das letzte Detail durchzuorganisieren, von dem Zeitaufwand her ganz zu Schweigen.

Dies gilt für alle Organisatoren der bisherigen Festivalveranstaltungen des EAK.
Auch hier noch meinen Respekt verbunden mit einem aufrichtigen „Dankeschön.“

Die Technik wird wie in Ansbach, in den schon als professionell geltenden Händen von Dieter Schlemmermeier gut aufgehoben sein und somit für einen reibungslosen Ablauf sorgen.

Liebe Gäste, liebe Eurofilmerinnen und Eurofilmer,

Ich wünsche uns und mir ein kommunikatives, interessantes und fröhliches

EURO - FILMFESTIVAL 2016.


Uwe Haase

Präsident der EUROFILMER

Das Euro-Filmfestival 2016 in Ahrensburg bei Hamburg

eine Vorausschau von Wolfgang Thomas

In Hamburg ein internationales Filmfestival der Amateure zu organisieren, ich gebe zu, das ist unsere große Vision.
Dass ich diese Herausforderung nicht alleine bewältigen kann ist mir sehr schnell klar geworden, und so haben wir 2015 ein Kompetenz-Team mit 11 Personen gegründet. Die erste Aufgabe bestand darin eine geeignete Spielstätte zu finden. Die Anforderungen waren klar:
Ein Saal, der total abgedunkelt werden kann für ca. 120 Personen.
Übernachtungsmöglichkeiten für die auswärtigen Gäste, angeschlossene flexible Gastronomie, ein Foyer für gesellschaftliches Treffen zwischen den Filmen und die Möglichkeit ein festliches Bankett am Abschlussabend  zu organisieren.
Das alles natürlich zu erträglichen und ausgewogenen Preisen.

Ein Teil des Teams hat diese Aufgabe übernommen, 18 Monate vor dem Festival geeignete Objekte zu finden. Hamburg hat viele, nein, sehr viele Hotels und Seminarraumangebote. Bald stellte sich heraus, dass unseren Anforderungen auf dem Markt nicht entsprochen werden konnte oder die Optionen extrem teuer waren, z.B. ein Doppelbettzimmer für 180.- Euro pro Nacht plus Frühstück 19,50 pro Person. Ein Einzelbettzimmer liegt bei 130.- Euro und ist ebenso nicht zumutbar. Alle Hotels bieten ausschließlich eine Tagungspauschale an mit Vollverpflegung, sofern der Veranstalter Tagungs- oder Hotelräume in Anspruch nimmt.
Wir kommen zu dem Schluss: Eine Veranstaltung direkt in Hamburg
können wir unseren Filmfreunden nicht zumuten, das Preis/Leistungsverhältnis stimmt für dieses Treffen einfach nicht.
In einer Großstadt Sponsoren für unsere Sache zu finden ist ohne Aussicht. Sparkassen, Kulturbehörde oder private Sponsoren konzentrieren sich auf ganz große internationale Projekte.

Natürlich wollen wir als Veranstalter Hamburg weiter im Fokus behalten. So konzentrieren wir uns mit unserer Suche also auf die Randgebiete. Auch dort gibt er Spielmöglichkeiten für unser Hobby.
Dann allerdings ist kein Hotel in der Nähe, oder die Kapazität der Gastronomie reicht nicht aus oder der Saal lässt sich nicht abdunkeln.
Immer ist irgend etwas nicht passend oder nicht im Angebot, bis wir auf das Park Hotel in Ahrensburg gestoßen sind.
Erst dachten wir: Ist wohl etwas zu nobel und sicherlich zu teuer. Zu unserer Überraschung jedoch bekamen wir ein Angebot, das unseren Anforderungen am nächsten kam. Es steht uns ein Saal zur Verfügung, der komplett abgedunkelt wird, obwohl eine große Fensterfront vorhanden ist. Dieser Saal eignet sich großartig für die Gala, der festliche Rahmen wird durch eine ausgezeichnete Küche und gediegene Einrichtung unterstützt. Ein Foyer vor dem Saal mit angeschlossener Bar und vielen Sitzgruppen weist auf interessante Treffen und vermutlich längere Nächte hin. Das angeschlossene Restaurant im selben Haus übernimmt die Verpflegung während der gesamten Aufenthaltsdauer unserer Gäste. Das kann aber auch für unseren Tagesgast ein süßsaurer Apfel sein: Auch hier wird es eine Tagespauschale für jeden Gast, der die Veranstaltung besuchen möchte, für die Bewirtung und die Raumnutzung geben, die aber dem Preis/Leistungsverhältnis entspricht. So konnten wir folgende Leistungen aushandeln:

Doppelzimmer pro Nacht                                                  90,00 Euro
Einzelzimmer pro Nacht                                                   70,00 Euro
Frühstück pro Person                                                       14,50 Euro

 Der erste Tag, 23. September 2016
Die Tagespauschale für die Hotelgäste enthält:
1 Kaffee / Teepause mit Obst am Vormittag im Foyer
1 Mittagessen im Restaurant
1 Kaffee/ Teepause mit Gebäck am Nachmittag im Foyer
1 Abendbuffet im Restaurant
   Mineralwasser und Apfelschorle im Saal ohne Limit.
   Gesamtpreis für diese Tagesverpflegung:                       59,50 Euro

Die Tagespauschale für die Tagesgäste
 Enthält auf Wunsch kein Abendbuffet. Pro Person           39,00 Euro
Der Tagesgast kann aber auch die Tagespauschale mit dem Abendbuffet zum Preis von 59,50 Euro buchen.

 Der zweite Tag, 24.September 2016
Die Tagespauschale für alle Gäste enthält:
1 Kaffee / Teepause mit Obst am Vormittag im Foyer
1 Mittagessen im Restaurant
   Gesamtpreis                                                                    34,00 Euro

Freibleibendes Angebot durch den Veranstalter:
Stadtrundfahrt mit einem Roten Doppeldeckerbus inklusive Guide und einer Hafenrundfahrt mit einer Barkasse, Dauer 5 ½ Stunden
Mindest-Teilnehmer:   50 Personen
Maximal- Teilnehmer: 60 Personen                  pro Person 36,00 Euro

Die Gala am Abend mit festlicher Preisverleihung
und einem Buffet der Extraklasse                     pro Person 45,00 Euro

Getränke während der Mahlzeiten oder an der Bar a.la Carte gegen Bezahlung.

Hier noch zwei weitere Angebote durch den Veranstalter:
Hotelgäste, die mit dem Flugzeug in Hamburg landen, können Ihre Flug - Nummer für ihre Ankunft und ihren Abflug nennen, damit wir einen privaten kostenfreien Shuttle organisieren können.

Wer von den Gästen noch am Sonntag, den 25.9., oder Montag, den 26.9., in Hamburg verweilen möchte, kann vom Gastgeber  individuelle private Führungen erwarten. Es wird uns eine Freude sein, diese privaten Kontakte zu pflegen.

Kommen Sie nach Hamburg; unser freundliches Team wird Sie als Freunde empfangen und mit Ihnen die Erfolge der Autoren feiern im

PARK HOTEL
Ahrensburg
Lübecker Straße 10a
22926 Ahrensburg
bei Hamburg
www.parkhotel-ahrensburg.de

Reservierungen und Buchungen für Hotel – und Tagesgäste unbedingt erforderlich
nur an:

Wolfgang Thomas
Länderbeauftragter Forum Nord
Mühlenbrook 29
22397 Hamburg
Deutschland
Tel: 0049 ( 0 ) 40 / 605 615 90
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ich verfüge im PARK HOTEL über ein Zimmerkontingent bis zum 8. August 2016

Gäste, die später reservieren wollen, laufen Gefahr kein Zimmer in diesem Haus zu bekommen.

Die Kosten für die Tagesverpflegung und für den Gala-Abend sowie für die Stadtrundfahrt sind im Voraus zu entrichten bis zum 30. August 2016 auf das Konto:

Europäischer Autorenkreis für Film und Video e.V.
Sparkasse Heidelberg
IBAN: DE 84 6725 0020 0025 0270 19
BIC: SOLADES1HDB

 

Die Informationen als Download (PDF)