EUROFILMER
Europäischer Autorenkreis für Film und Video e. V.
European Film & Video Makers Circle

2015

Euro-Filmfestival 2015 in Ansbach

Ergebnisliste

  Autor Titel Land Rang
Festivalsieger
  Breiter Heinz-Werner Moor Zeiten Schweiz Goldenes Filmband
Goldmedaille
1 Breiter Heinz-Werner Moor Zeiten Schweiz Gold
2 Wallner Toni Das Tor zum Irgendwo Deutschland Gold
3 Haesen Guido Zorro  Luxemburg Gold
Silbermedaille
4 AG-Video Grundschule Rieden Unterschiede Boys vs. Girls Deutschland Silber
5 Wiget Hans-Rudolf Ein Tag am Rio Jandula Schweiz Silber
6 Lubiato Filippo/Kinderstudio Krim Das gestohlene Tor  Schweiz Silber
7 Logutenok J./Schulze-Willebrand B. Hermann Willebrand - Ein verkannter Baumeister? Deutschland Silber
8 Mayer Xaver Programmierer Bill Deutschland Silber
9 Schadegg Urs Leben am Gleise Schweiz Silber
10 Wirtz/Krafft An apple a day Deutschland Silber
11 Merke Reinhard Kunst, Kirchen und Paläste Deutschland Silber
12 Klein Manfred Rhapsody in Blue Schweiz Silber
13 Merz Georg Alle Jahre wieder Deutschland Silber
14 Savini Helmut Odlie  Deutschland Silber
15 Viereckt Günter Wo Wasser ist, da ist auch … Schweiz Silber
16 Jesinowski Peter Das neue Zuhause Deutschland Silber
17 Lauter Frank Vom Kocherhotel zum Kocherquartier Deutschland Silber
18 Aegerter Paul Begreifen Sie endlich… Deutschland Silber
19 Pilsz Manfred Den Ring muss ich haben  Österreich Silber
20 Steger Sonja Die Luxemburg Babies Österreich Silber
21 Grau Willi Bergland in Grün Schweiz Silber
22 Fasolin Peter Ein außergewöhnlicher Besuch Schweiz Silber
23 Walz Günther Auf der Suche nach den Big Five Deutschland Silber
24 Plessl Franz Schalom Schweiz Silber
25 Sprenger Erwin Mostln und Dörren  Österreich Silber
26 Mees Roland/Graf Doris Unsere Kreuzfahrt mit der Costa Fortuna Schweiz Silber
27 Amsler Dieter Care for dogs Schweiz Silber
28 Sommer Suzy Die Sehnsucht nach Weite  Luxemburg Silber
29 Ortner Hans Peter Abenteuer Australien Schweiz Silber
30 Fuchs Manfred Brauchtum in Krungl Österreich Silber
31 Hofmann Fritz Der professionelle Schliff Schweiz Silber
32 Waser Willi Das Buchenhaus Schweiz Silber
Bronzemedaille (in alphabetischer Reihenfolge des Filmtitels)
33 Richter Walter Alto Adige Deutschland Bronze
34 Menzel Gerhard Das Leben am Hörgelaugraben Deutschland Bronze
35 Piotrosinski Mario Der Bellsche Fernsprecher Deutschland Bronze
36 Jäger Erik Der Fluss und seine Brücke Deutschland Bronze
37 Hansen Helmi Der Teufel im Spreewald Deutschland Bronze
38 Happel Ferdinand/Enge Wolfgang Die neue Alte Deutschland Bronze
39 Conradt Max Die Weisen erfreuen sich am Wasser Deutschland Bronze
40 Splieth Eckard Die zweite Chance Deutschland Bronze
41 Grundler Kurt Ein besonderer Park Deutschland Bronze
42 Linder Harald Ein einmaliges Erlebnis Deutschland Bronze
43 Mallon Frieder Go Deutschland Bronze
44 Tiefelsdorf Thomas Hammonias Töchter  Deutschland Bronze
45 Mallon Irmlind Heiße Effekte Deutschland Bronze
46 Krause Horst Hollywood im Viertel Deutschland Bronze
47 Hirsch Erich Ich singe dir ein Lied von Afrika  Deutschland Bronze
48 FC Gera-Pforten Keine Schlager im Rundfunk – Die Abrechnung Teil 1  Deutschland Bronze
49 Schwalm Peter Kleiner Einblick in die große afrikanische Kunst Deutschland Bronze
50 Bietenhader Ueli Kunstmaler Hans Zeller Schweiz Bronze
51 Peter Horst Natur Schutz pur Deutschland Bronze
52 Wehrmann Arno Sandstone Art Deutschland Bronze
53 Jagow Gerhard Stuhlmannbrunnen Deutschland Bronze
54 Moll Antonia/Krause Horst Unser Schutzengel Deutschland Bronze
55 Burmeister Horst Very Matsch in Sulawesi Deutschland Bronze
56 Brunner Robert Vo mir uus chan er choo Schweiz Bronze
57 Hufnagel Dr. Horst Wo einst mein Traum von Freiheit zerplatzte… Deutschland Bronze
 
SONDERPREISE
  Unterschiede ? Boys vs. Girls AG Video der GS Rieden/Spies Egid Humorvollster Film
  Leben am Gleise Schadegg Urs Sozialkritischer Film
  Die Luxemburg Babies Steger Sonja Völkerverbindender Film
 
MINUTENCUP
  Kopfkino Lauter Frank   1. Preis
  Ungefährlich Jordan Fritz   2. Preis
  Der kleine Unterschied Mayer Xaver   3. Preis

Die Ergebnisliste als PDF-Download.

Vorläufiges Programm Euro-Filmfestival 2015 in Ansbach

•    Mittwoch, 07. Oktober 2015 (Anreise)
     ab 18.00 Uhr gemütliches Zusammentreffen von Autoren u. Gästen
     Hotel/Cafe/Restaurant „Bürgerpalais“ (Fußgängerzone/Altstadt)

•    Donnerstag, 08. Oktober 2015
     Kulturzentrum am Karlsplatz (Anglet-Saal)
       9.00 –   9.15 Uhr            Begrüßung/Eröffnung des Euro-Filmfestivals 2015
       9.15 – 10.30 Uhr            Beginn der Projektion        (Block A)
     Pause                               bis 11.00 Uhr
     11.00 – 12.30 Uhr            Fortsetzung der Projektion    (Block B)
     Mittagspause                   bis 14.00 Uhr
     14.00 – 15.30 Uhr            Fortsetzung der Projektion    (Block C)
     Kaffeepause                     bis 16.00 Uhr
     16.00 – 18.00 Uhr            Fortsetzung der Projektion     (Block D)
     Anschl. Abendessen u. gemütliches Beisammensein im Gasthaus „??“

•    Freitag, 09. Oktober 2015
     Kulturzentrum am Karlsplatz (Anglet-Saal)
       9.00 -   9.05 Uhr            Begrüßung
       9.05 - 10.30 Uhr            Beginn der Projektion        (Block E)
     Pause                              bis 11.00 Uhr
     11.00 – 13.00 Uhr            Fortsetzung der Projektion    (Block F)
     Evtl. noch Bewertung der Minutenfilme
     Anschl. Eurofilmerausflug mit dem Bus nach Rothenburg ob der Tauber

                  Achtung – nachmittags keine Filmvorführungen –

•    Samstag, 10. Oktober 2015
     Kulturzentrum am Karlsplatz (Anglet-Saal)
       9.00 -   9.05 Uhr            Begrüßung
       9.05 - 10.30 Uhr            Beginn der Projektion     (Block G)
     Pause                              bis 11.15 Uhr
     11.15 - 13.00 Uhr            Fortsetzung der Projektion    (Block H)

     ca. 13.00 Uhr                   Empfang der Stadt Ansbach mit Imbiss im
                                              Kulturzentrum am Karlsplatz (Karlshalle)

     18.30 Uhr                        Grüner Saal in der Orangerie (Hofgarten)
                                             Gala-Abend/EURO-Bankett und Preisverleihung

                  - Ein Abend unter Freunden mit guten Gesprächen -

•    Sonntag, 11. Oktober 2015 (Heimreise)

EURO-FILMFESTIVAL 2015

Vom 08. Oktober bis 10. Oktober 2015 in Ansbach

HERZLICH  WILLKOMMEN  ZUM  EUROFILMFESTIVAL  2015  IN  ANSBACH

Ansbach hat ca. 40.000 Einwohner und liegt etwa 40 Kilometer südwestlich von Nürnberg an der Fränkischen Rezat im Einzugsgebiet des Mains. Sie ist flächenmäßig nach München, Nürnberg, Augsburg und Ingolstadt die fünftgrößte Stadt des Freistaates Bayern.

Ein Besuch in unserem schönen Ansbach lohnt sich immer.
Ansbach liegt im Herzen von Bayern, ist Regierungshauptstadt von Mittelfranken und kann als ehemalige Residenz der Markgrafen von Brandenburg-Ansbach auf eine über 1.250-jährige, bewegte und wechselvolle Geschichte zurückblicken. Beeindruckende Baudenkmäler wie die Hofkanzlei, die Kirchen St. Johannis und St. Gumbertus, die Residenz mit ihren 27 Prunkräumen und die prächtige Orangerie im Hofgarten zeugen von der glanzvollen Vergangenheit der einstigen Residenzstadt und laden genauso wie das Heimatmuseum zu einem Besuch ein.

Das Geheimnis um Kaspar Hauser können auch wir nicht lösen, aber Sie können in Ansbach auf seinen Spuren wandeln. Berühmte Ansbacher Bürger waren neben Kaspar Hauser, August Graf von Platen, Anselm von Feuerbach, Friedrich Güll, Johann Peter Uz, Leonhart Fuchs, Simon Marius: Von diesen Namen haben Sie bestimmt den einen oder anderen schon gehört. Viele dieser Persönlichkeiten sind in Ansbach geboren oder haben hier gewirkt.

Ansbach denkt nicht nur europäisch, sondern pflegt auch zahlreiche internationale Partnerschaften mit dem französischen Anglet und Bay City in den USA. Sowie in China mit Jingjiang und seit 2006 verbindet Ansbach mit Fermo in Italien eine offizielle Städtepartnerschaft.

Heute prägen moderne Bildungseinrichtungen wie die Hochschule Ansbach mit ca. 3.000 Studenten, mittelständische Industrieunternehmen, die verschiedenen Verwaltungseinrichtungen und ein attraktives innerstädtisches Einzelhandelszentrum die einstige Garnisonsstadt.

Vielleicht wollen Sie einige Tage länger bei uns verbleiben. Ausflüge in die Umgebung sind sehr zu empfehlen. Nürnberg, Rothenburg o.d.Tauber oder Dinkelsbühl mit ihren historischen Altstädten sind Ihnen sicherlich bekannt und von Ansbach aus mit dem Auto gut erreichbar. Das neue fränkische Seenland (Altmühlsee, Brombachsee, Rothsee) laden zu einer kurzen Stippvisitte ein.